EM 2020 / Europa


February 1, 2020

Zum ersten Mal findet die Europameisterschaft nicht in einem Gastgeberland statt, sondern in zwölf verschiedenen Ländern. Und das Tolle ist, dass Deutschland dazugehört! Die Europameisterschaft wird so „europaweit“ in einer Reihe von Ländern ausgetragen, die sich auch für die EM qualifiziert haben. Nun ist bekannt, welche Länder sich qualifiziert haben, das bedeutet, dass wir Prognosen abgeben und Analysen durchführen können!

Die Länder, die bei der Europameisterschaft 2020 gegeneinander antreten, sind Belgien, Tschechien, England, Frankreich, Portugal, Spanien, Ukraine, Niederlande, Dänemark, Schweiz, Kroatien, Wales, Schweden, Polen, Österreich, Türkei, Russland, Italien, Finnland und natürlich Deutschland. Aber wer ist bei dieser EM Favorit und wer Außenseiter?

Statistiken zeigen, dass England und Belgien – auch bekannt als „Rote Teufel“ – die größten Anwärter auf den Sieg bei der Europameisterschaft sind. Doch die Gewinnchancen hängen auch davon ab, in welcher Gruppe man ist und gegen welche Gegner man in der ersten Phase antritt. Bei dieser Europameisterschaft gibt es wieder eine Hammergruppe: Frankreich (Les Bleus), Deutschland und Portugal sind in derselben Gruppe. Es könnte äußerst schwierig werden, gegen Ronaldo anzutreten! Belgien und die Niederlande haben Glück. Beide Länder sind in relativ einfachen Gruppen (die Niederlande spielen zum Beispiel gegen die Ukraine und Österreich). Der Favorit Belgien hat daher gute Chancen. England hingegen ist in einer etwas schwierigeren Gruppe und tritt gegen Tschechien und Kroatien an. Obwohl die Kroaten natürlich nicht unterschätzt werden dürfen, zeigen statistische Prognosen, dass Kroatien die geringsten Chancen auf den Sieg bei der Europameisterschaft hat. Italien überrascht manchmal: In den letzten Jahren war die Nationalmannschaft nicht sehr stark, doch historisch gesehen hat sie sich stets gut entwickelt und ist dieses Mal in einer relativ einfachen Gruppe gelandet. Diese Europameisterschaft wird sehr spannend!